Bevor du loslegst

Willkommen bei WordPress. Bevor wir anfangen, brauchen wir einige Informationen zur Datenbank. Folgende Daten werden benötigt:

  1. Datenbank-Name
  2. Datenbank-Benutzername
  3. Datenbank-Passwort
  4. Datenbank-Server
  5. Tabellen-Präfix (falls du mehrere WordPress-Installationen innerhalb einer Datenbank aufbauen möchtest)

Diese Information wird für die Erstellung der Datei wp-config.php genutzt. Sollte die automatische Erstellung dieser Datei aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, keine Sorge. Es werden lediglich Datenbank-Informationen in einer Konfigurationsdatei gespeichert. Alternativ öffnest du die Datei wp-config-sample.php in einem Texteditor, ergänzt die notwendigen Informationen und speicherst die Datei als wp-config.php. Du benötigst mehr Hilfe? Dann bitte hier entlang.

Wahrscheinlich kannst du diese Informationen in deinem Webhosting-Konto finden. Wenn du sie nicht parat hast, kontaktiere die Firma, bei der deine Website gehostet wird, bevor du weitermachst.

Los geht's!